13.02.
2013

Am 30.01.2013 erhielten 4 IT-Systemelektroniker (vorzeitige Prüfung) sowie 4 Elektroniker für Geräte und Systeme in den Räumen der Ausbildungswerkstatt ihren lang ersehnten Facharbeiterbrief.

Während der Freisprechung gab es Grußworte vom  Kommandeur der Technischen Gruppe, Herrn Eckhard Jeske, dem stellv. Bürgermeister von Wittmund, Herrn Wilhelm Ihnen; dem stellv. Landrat, Herrn Friedhelm Hass; der Leiterin der Berufsbildenden Schulen Wittmund, Frau Christine Steinröder; dem Vertreter der IHK Emden, Herrn Adolf Groen; dem Vorsitzenden des Prüfungsausschusses, Herrn Ferdinand Reit sowie dem stellv. Leiter der Ausbildungswerkstatt, Herrn Heinz Schollenberger.

Alle Redner waren sich einig, dass der Facharbeiterbrief ein wichtiger Teil des kommenden Berufslebens darstellt und für die spätere berufliche Laufbahn eine wichtige Schlüsselfunktion hat – Oberstleutnant Jeske : “Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen”, der stellv. Bürgermeister von Wittmund sprach von einer “exzellenten Ausbildung” .

Abermals wurde die Wichtigkeit der Ausbildungswerkstatt in der Region Ostfriesland sowie die professionelle Ausbildung in beiden Berufszweigen von allen Seiten unterstrichen.

Bei Kaffee, Kuchen sowie einem Glas Sekt endete eine gelungene Abschlussfeier in den Räumen der Ausbildungswerkstatt Jagdgeschwader 71 “Richthofen”

Erfahren sie mehr : Die Veranstaltung in der Presse


Zurück zur Hauptseite
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.