Im Jahr 2008 feierte die ABW ihr 30 jähriges Jubiläum. Grund genug, einmal grob die Historie der Ausbildungswerkstatt der TaktLwGrp „Richthofen“ zu zeigen.

1976

  • Bau der Ausbildungswerkstatt Jagdgeschwader 71 „Richthofen“

1978

  • Indienststellung der Ausbildungswerkstatt Jagdgeschwader 71 „Richthofen“
  • Einstellung der ersten Auszubildenden in den Berufen „Nachrichtengerätemechaniker“ sowie „Funkelektroniker“

1981

  • Freisprechung der ersten Auszubildenden

1988

  • Umstellung der Ausbildung zum Kommunikationselektroniker Fachrichtung Funktechnik

1991

  • Einführung der Leittextmethode

1997

  • Umstellung der Ausbildung zum Kommunikationselektroniker Fachrichtung Informationstechnik

1998

  • Neuausrüstung der Ausbildungswerkstatt sowie Erhöhung der Ausbildungsplätze von 24 auf 32
    Auszubildende

2003

  • Aufteilung der Ausbildungsplätze zur Ausbildung von 24 Kommunikationselektronikern Fachrichtung
    Informationstechnik und zur erstmaligen Ausbildung von 8 IT-Systemelektronikern.

2004

  • Umstellung der Ausbildung des „Kommunikationselektroniker Fachrichtung Informationstechnik“ zum
    „Elektroniker für Geräte und Systeme“

2008

  • 30 Jahre Ausbildungswerkstatt Jagdgeschwader 71 „Richthofen“

2009

  • Änderung der Einstellungsquote auf 12 Azubis bei den ElektronikerInnen für Geräte und Systeme.
  • Wegfall des BGJ im Ausbildungsberuf  „Elektronikern für Geräte und Systeme“

2013

  • Im Rahmen der Neustrukturierung der Bundeswehr wird aus dem Jagdgeschwader 71 „Richthofen“ die Taktische Luftwaffengruppe „Richthofen“

2016

  • Die Taktische Luftwaffengruppe „Richthofen“ erhält wieder Geschwaderstatus und heisst ab dem 01.07.2016 Taktisches Luftwaffengeschwader 71 „Richthofen“


Zurück

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.