Im Jahr 2008 feierte die ABW ihr 30 jähriges Jubiläum. Grund genug, einmal grob die Historie der Ausbildungswerkstatt der TaktLwGrp „Richthofen“ zu zeigen.

1976

  • Bau der Ausbildungswerkstatt Jagdgeschwader 71 „Richthofen“

1978

  • Indienststellung der Ausbildungswerkstatt Jagdgeschwader 71 „Richthofen“
  • Einstellung der ersten Auszubildenden in den Berufen „Nachrichtengerätemechaniker“ sowie „Funkelektroniker“

1981

  • Freisprechung der ersten Auszubildenden

1988

  • Umstellung der Ausbildung zum Kommunikationselektroniker Fachrichtung Funktechnik

1991

  • Einführung der Leittextmethode

1997

  • Umstellung der Ausbildung zum Kommunikationselektroniker Fachrichtung Informationstechnik

1998

  • Neuausrüstung der Ausbildungswerkstatt sowie Erhöhung der Ausbildungsplätze von 24 auf 32
    Auszubildende

2003

  • Aufteilung der Ausbildungsplätze zur Ausbildung von 24 Kommunikationselektronikern Fachrichtung
    Informationstechnik und zur erstmaligen Ausbildung von 8 IT-Systemelektronikern.

2004

  • Umstellung der Ausbildung des „Kommunikationselektroniker Fachrichtung Informationstechnik“ zum
    „Elektroniker für Geräte und Systeme“

2008

  • 30 Jahre Ausbildungswerkstatt Jagdgeschwader 71 „Richthofen“

2009

  • Änderung der Einstellungsquote auf 12 Azubis bei den ElektronikerInnen für Geräte und Systeme.
  • Wegfall des BGJ im Ausbildungsberuf  „Elektronikern für Geräte und Systeme“

2013

  • Im Rahmen der Neustrukturierung der Bundeswehr wird aus dem Jagdgeschwader 71 „Richthofen“ die Taktische Luftwaffengruppe „Richthofen“

2016

  • Die Taktische Luftwaffengruppe „Richthofen“ erhält wieder Geschwaderstatus und heisst ab dem 01.07.2016 Taktisches Luftwaffengeschwader 71 „Richthofen“


Zurück