07.09.
2017
Es ist hinlänglich bekannt, das die Ausbildungswerkstatt des TaktLwG 71 "R" in eigener Sache, aber auch stellvertretend für die Berufsausbildung der Bundeswehr, häufig in der Region die Werbetrommel rührt. Aber auch überregional ist die ABW auf diversen Veranstaltungen anzutreffen. Kürzlich, wie bereits zu lesen war, stand in Hannover die Ideen-Expo auf dem Plan und ganz aktuell führte die ABW-Sommer-Tour nach Wolfsburg zum "Tag der Niedersachsen". Während der drei Tage dauernden Veranstaltung präsentierte sich das bewährte Team im Rahmen eines großen Bundeswehr-Auftrittes mit insgesamt zehn Einheiten aus ganz Niedersachsen. Es wurden den vielen interessierten Besuchern die Besonderheiten der zwei angebotenen Ausbildungsberufe der ABW Wittmund und den Rahmenbedingungen des Ausbildungsbetriebes in einem Luftwaffengeschwader geschildert. Darüber hinaus galt es die grundsätzlichen Möglichkeiten der Berufsausbildung innerhalb der Streitkräfte kundzutun. Um den jungen Menschen im Schulalter einen kleinen Einblick in die Anforderungen der elektronischen Berufe zu geben, wurden drei Arbeitsplätze zum Mitmachen eingerichtet, an denen unter fachkundiger Anleitung der drei mitgereisten Azubis Kai, Kevin und Tammo eine kleine Blinkschaltung gebaut werden konnte. Somit nahmen die Nachwuchselektroniker und vielleicht zukünftigen Azubis neben einem hoffentlich guten Eindruck der Bundeswehr im Hinterkopf auch eine funktionierende Blinkschaltung mit nach Hause. Das große Interesse an dem Auftritt der ABW Wittmund, die auch häufig über das Heimatgeschwader in Ostfriesland Auskunft gab, wurde auch unterstrichen durch die Besuche des Niedersächsischen Innenministers Herrn Boris Pistorius sowie des Spitzenkandidaten für die Landtagswahl der niedersächsichen CDU, Herrn Bernd Althusmann am Stand der Ausbildungswerkstatt. Besonders Herr Althusmann zeigte sich sehr interessiert und hatte etwas Zeit im Gepäck um sich ausführlich mit dem Azubi Kai Diekmann und dem Leiter der ABW, Herrn Thomas Hamann zu unterhalten. Abschließend kann man festhalten, dass diese drei Tage in der Volkswagenstadt den erheblichen Aufwand gerechtfertigt haben und die Rahmenbedingungen in Wolfsburg, inklusive des Wetters, diese Maßnahme durchweg positiv bewerten lassen. Der nächste Tag der Niedersachsen im Jahre 2019 findet in Wilhelmshaven statt. Die ABW Wittmund plant schon mal die Teilnahme.  
Zurück zur Hauptseite