22.08.
2013

Am 2. Juli wurde der Leiter der Ausbildungswerkstatt, TRAI Klaus Böther, im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung nach 44 Dienstjahren in der Bundeswehr (davon 23 Jahren als Leiter der Ausbildungswerkstatt JG 71 „R“) in den Ruhestand verabschiedet.

Das Schaffen von Klaus Böther als Leiter der Ausbildungswerkstatt wurde von den geladenen Rednern (u.a. der ehem. Kommodore JG 71 „R“ Oberst Gerhard Roubal, Bürgermeister Rolf Claußen, stellvertretender Landrat Friedhelm Hass) in höchstem Maße gewürdigt.

Der Bürgermeister von Wittmund, Rolf Claußen, hob nochmal hervor, das unter der Regie von Klaus Böther insgesamt 543 junge Menschen in technischen/elektronischen Berufen auf höchstem Niveau ausgebildet wurden.

Bei Canapés, Sekt sowie Kaffee und Kuchen endete eine durchweg gelungene Abschiedsfeier.

Klaus, wir wünschen dir alles Gute für deinen Ruhestand!

 

 

Pressestimmen:

Wilhelmshavener Zeitung Juli 2013

Anzeiger für Harlingerland  03.07.2013

Zurück zur Hauptseite