01.02.
2011

Am 31.01.2011 erhielten 17 Elektroniker für Geräte und Systeme und 4 IT-Systemelektroniker, die aufgrund hervorragender Leistung von der IHK Emden vorzeitig zur Prüfung zugelassen worden sind, ihren lang ersehnten Facharbeiterbrief.

Während der Freisprechung gab es Grußworte vom Kommandeur der Technischen Gruppe, Herrn Oberstleutnant Eckhard Jeske, dem stellv. Bürgermeister von Wittmund, Herrn Ulfert R. Janssen; dem stellv. Landrat, Herrn Hans Hinrichs; dem Leiter des BwDLZ Leer, Herrn Hermann-Eckhard Müller-Kerec; dem Vertreter der IHK Emden, Herrn Dr. Dirk Lüerßen; dem Bundestagsabgeordneten, Herr Hans-Werner Kammer; dem Vorsitzenden des Prüfungsausschusses, Herrn Hansjochen Krebst sowie dem Leiter der Ausbildungswerkstatt, Herrn Klaus Böther.

Alle Redner waren sich einig, dass der Facharbeiterbrief ein wichtiger Teil des kommenden Berufslebens darstellt und für die spätere berufliche Laufbahn eine wichtige Schlüsselfunktion hat. So stellte der stellv. Landrat, Hans Hinrichs, fest : „Ihnen gehört die Zukunft“. Der Leiter der Ausbildungswerkstatt, Klaus Böther, hatte bereits die Lösung des überall diskutierten Facharbeitermangel : „Ausbilden, ausbilden, ausbilden!“

Abermals wurde die Wichtigkeit der Ausbildungswerkstatt in der Region Ostfriesland sowie die professionelle Ausbildung in beiden Berufszweigen von allen Seiten unterstrichen.

Bei Kaffe und Kuchen sowie einem Glas Sekt endete eine gelungene Abschlussfeier in den Räumen der Ausbildungswerkstatt Jagdgeschwader 71 “Richthofen”

Erfahren sie mehr : Die Veranstaltung in der Presse

Tip zur Bilddarstellung : Klicken sie auf ein Bild mit der rechten Maustaste und dann auf „Go Fullscreen“ für eine größere Ansicht. Zurück zur ABW Homepage kommen Sie mit der Taste ´ESC´


Zurück zur Hauptseite